Categories
tv

Super Clyde

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner, denn was man nicht haben kann, ist immer viel interessanter als das, was im Überfluss vorhanden ist. In diesem Fall ist die andere Seite eine Fernsehserie, von der es nicht mehr als die Pilotfolge gibt, weil der Sender keine Serienproduktion davon ordern wollte. Und leider ist sie gegenüber The Millers auch noch grüner.

The Millers ist die neue Serie von Greg “My Name is Earl” Garcia, die es tatsächlich bis ins Programm beim US-Sender CBS geschafft hat. Dabei hat die Serie mit JB Smoove und Will Arnett gleich zwei Schauspieler, die für mich üblicherweise als Garanten für eine schnelle Absetzung einzustufen sind. Stattdessen hat die Premiere knapp 13 Millionen Zuschauer für CBS geholt. Wahrscheinlicher ist, dass die Zuschauer Jennifer Anniston in Unterwäsche erwartet haben, wie gerade im Kinofilm We are the Millers. Allerdings gibt es nicht die geringste Verbindung zwischen den zwei ungeschickt benannten Familien.

Super (eigentlich $uper) Clyde ist indes eine Serie, die nie die Hintergrundbeleuchtung eines LED-Fernsehers zu sehen bekommen wird. Sie entstammt ebenfalls der Feder von Greg Garcia und ist mit Rupert Grint (“Harry Potter”), Tyler Labine (“Reaper”) sowie Stephen Fry (Stephen Fry, goddingit) fast noch besser besetzt. Die Erzählform ist sehr viel Earl-iger, es geht um Superhelden und Stephen Fry ist dabei. Bevor wir aber zur offensichtlichsten Frage kommen, sollte ich vielleicht erklären, woher ich das weiß: Garcia hat CBS dazu überredet, die produzierte Pilotfolge ins Netz zu stellen.

Hello Friends,
I shot a pilot for CBS called Super Clyde this spring and it didn’t wind up on their fall schedule. But the good people at CBS have been kind enough to make the pilot available online.
I’m really proud of this show. Mike Fresco did an amazing job directing and the cast is great. Rupert Grint, Stephen Fry, Tyler Labine and Justine Lupe. If you want to kill 20 minutes at work click on the link and check it out. Also, if you tweet and feel compelled to let other people know the pilot is out there, please do. Okay, that’s it. Please forgive me for the shameless self-promotion but a lot of people worked really hard on the pilot and I think it deserves to be seen.

Die offensichtliche Frage lautet: Warum hat CBS die Show nicht gekauft? Die einfache Antwort ist wohl, dass die Serie zu britisch geworden ist. Was für andere eine Auszeichnung wäre, passt für den Sender nicht ins Programm mit The Big Bang Theory und Two and a Half Men (der halbe Mann ist in der neue Staffel übrigens auch Geschichte). Die Serie ist sogar so britisch geworden, dass man sicherstellen muss, dass sie in Europa nicht zufällig gesehen, oder schlimmer noch, gemocht wird. Wer sich mit den Techniken zur Umgehung von Internetgrenzen auskennt, kann hingegen zumindest eine halbe Stunde mehr Spaß in dieser TV-Saison haben.

Super Clyde – A zero-to-hero story from the creator of My Name is Earl